Projekte

Nomadic artefacts

Im Zentrum der Ausstellung im Theseustempel stehen ausgewählte ethnografische Artefakte aus der Mongolei aus den Sammlungen des Weltmuseums Wien. Es handelt sich dabei vorwiegend um buddhistische Objekte des alltäglichen Gebrauchs, die der Forschungsreisende Hans Leder (1843-1921) während seiner Reisen in die nördliche Mongolei um 1900 gesammelt und an die ethnografische Abteilung des k. k. Naturhistorischen Hofmuseums verkauft hat. Nach der

Theseustempel Wien

Das Gestische

Aufbau, Arthandling

21er Haus / Österreichische Galerie Belvedere

Dolls

Aufbau, Arthandling

Baku Haydar Aliyev Center

Sterling Ruby

Aufbau, Arthandling, Objektmontagen

Österreichische Galerie Belvedere

Seiten